Impressum | Kontakt | GerProm Русский
Kundenakquisition und Promotion für Ihre Produkte in Russland

Anfrage senden

Ihre Nachricht:
*Name:
Organisation:
*Email:


Lösungen
Oberflächenbearbeitung
Wärmeversorgung Identifikation von Personen und (Transport-)Gütern Energieeffizienz Grundstückserschließung Verschleißreduzierung bei Produktionsanlagen Wasserversorgung und -aufbereitung Isolierung Lager- und Transportsicherheit Oberflächenbearbeitung EMG Automation GmbH Bio-Circle Surface Technology GmbH Walther Trowal GmbH & Co.KG Stiefelmayer-Messtechnik GmbH & Co. KG

Entwicklung der Transportinfrastruktur Gebäudeökologie Recycling Automatiserung Warenschutz Spionageabwehr Kommunikation Qualitätssicherung Produktentwicklung Unterbrechungsfreier Betrieb Energieversorgung Arbeitsschutz Ausstattung für Lernprozesse Krankenhausausstattung Zerstörungsfreie Prüfung

Laserhärten und Laserauftragschweißen STIEFELMAYER HC5

HC5Als „All inclusive“ kann die STIEFELMAYER HC5 bezeichnet werden. Durch ein revolutionäres Maschinenkonzept ist es Stiefelmayer-Messtechnik GmbH gelungen die komplette Maschine auf einer Plattform aufzubauen. Es entstand ein Novoum für die Oberflächenbearbeitung mittels Laser.

Laserhärten und Laserauftragschweißen: Neue Technologien, für die bisher ausschließlich kundenspezifische Lösungen angeboten wurden. Jedoch, Warum sollte hier nicht auch das funktionieren, was beim Laserschneiden längst üblich ist? Eine Standardmaschine ist immer der bessere Weg, es war an der Zeit dem Markt eine Standardmaschine anzubieten. Laserhärten und Laserauftragschweißen Neueste Lasertechnologien in einer Standardmaschine Dank langjähriger Erfahrung beim Laserhärten ist so die STIEFELMAYER HC 5 entstanden.

HC 5 steht für Hardening, Cladding mit 5 Achsen. Aufgebaut als horizontale Lasermaschine in Kreuzbettbauweise mit einem Schwenkkopf und einem Drehtisch. Dies ermöglicht auf kleinstem Raum eine 5 Seitenbearbeitung. Das Würfelmaß beträgt dabei 500mm bei einer max. Brennweite der Optik von 250 mm. Um auch bei ausgefahrenem Auslegerarm hohe Genauigkeiten zu erhalten ist dieser Massearm in Carbonbauweise ausgeführt.

Laserhärten und Laserauftragschweißen STIEFELMAYER HC5 Auf Grund der Verwendung von Metallpulver bei der Bearbeitung ist eine effiziente Absaugung erforderlich. Die Absaugkanäle sind in der Nähe des Bearbeitungsprozesses in die Maschine integriert. So wird mit wenig Leistung der Arbeitsraum und nicht die Warmluft der Halle abgesaugt. Die Sicherheit für den Bediener war oberstes Gebot bei der Entwicklung der Maschine. Die gesamte Maschine ist mit einer lasersicheren Kabine umbaut.

Das Design der Einheit gewährleistet eine sehr ergonomische Handhabung der Maschine. Auch die Beladung schwerer Teile mittels Kran ist bequem möglich. Durch die Achsanordnung wird der Bearbeitungskopf nur geschwenkt. Dadurch richtet sich der Laserstrahl nie gegen die Kabine im Bereich des Bedieners. Der Abstand zu den Seitenwänden ist sehr groß, so dass nur diffuse Strahlung auftrifft. Standardmäßig ist die Maschine mit einem fasergekoppelten Diodenlaser für die Oberflächenbearbeitungen Laserhärten und Laserauftragschweissen ausgestattet.

Laserhärten

Das Laserhärten ist ein Verfahren zum partiellen Oberflächenhärten. Der Fokus kann über unterschiedliche Optiken variiert werden. Die Maschinen bewegt den Fokus über das Werkstück wobei ohne Abschreckmedium gehärtet wird. Arbeiten unter Schutzgas ermöglicht zunderfreie Oberflächen. Durch die geringere Energieeinbringung erhält man geringere Verzüge am Bauteil. Dies bedeutet, dass nach dem Härteprozess nur geringe Nacharbeit erforderlich ist. Die größte Wirtschaftlichkeit des Verfahrens erhält man, wenn das Laserhärten als letzter Bearbeitungsschritt eingesetzt werden kann. Dies bedeutet, die Teile werden vollständig weich fertig bearbeitet und erst im letzten Arbeitsgang gehärtet.

Eingesetzt wird das Verfahren bei Maschinenbauteilen und im Automobilbereich sowie generell bei Teilen, die nur partiell gehärtete Funktionsflächen erfordern.

Laserauftragschweißen

Dieses Verfahren wird zur Herstellung anspruchsvoller funktionaler Oberflächen sowie für Reparaturen eingesetzt. Mit diesem Verfahren ist es nicht notwendig, das komplette Bauteil aus einem teuren Werkstoff herzustellen, wenn nur eine partielle Funktionsfläche benötigt wird. Auch hierbei handelt es sich um ein partielles Oberflächenverfahren. Das Zusatzmaterial wird in Pulverform mittels Trägergas in den Laserfokus gebracht. Durch die hochenergetische Laserstrahlung wird das Material auf den Basiswerkstoff aufgeschweißt, wobei das Bauteil durch die geringe Energieeinbringung nur minimal belastet wird.

 

Stiefelmayer-Messtechnik GmbH & Co. KG

Gebr. Heinemann kauft bei Aeroflot Duty Free Geschäfte

In Russsland verfügen die deutschen Investoren bereits über das Handelsnetz Travel Retail an den Flughäfen Pulkovo und Domodedovo. Nun weitet Ger. Heinemann seine Präsenz auf Sheremetyevo aus.

IPO der MD Medical Group

MD Medical Group – Verwaltungsunternehmen des Kliniknetzes „Mutter und Kind“ veröffentlicht Informationen über den Handel auf der Londoner Fondsbörse: Der Aktienpreis liegt bei 12 $.

Top-Manager-Importe legalisiert

Aufgrund des WHO-Beitritts ist russische Regierung dazu gezwungen, den Zugang zum Arbeitsmarkt für ausländische Bürger zu lockern. Ausländische Firmen dürfen nun bis zu fünf Manager importieren.


Veranstaltungen

7. IHK Außenwirtschaftstag NRW 2012

Der „7. IHK-Außenwirtschaftstag NRW“ am 13. September 2012 in Dortmund richtet sich insbesondere an klein- und mittelständische Unternehmen, die im internationalen Geschäft tätig sein wollen. In den Workshops werden die Länder- und Regionen-Schwerpunkte wie die BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China), Arabischer Golf und Nordamerika behandelt.

Konferenz „Underground City 2012“ in St. Petersburg

Vom 27. bis zum 29. Juni 2012 in St. Petersburg findet die Konferenz „Underground City 2012“ statt. Das wichtigste Ziel des Treffens ist es, sich mit den Erfahrungen der Entwicklung des unterirdischen Raumes der Metropolen vertraut zu machen und potenzielle Investoren zur Schaffung einer großstädtischen unterirdischen Infrastruktur zu gewinnen.

Russland für Mittelständler und Familienunternehmer

Kongress 12. Juni 2012 im Steigenberger Hotel HamburgDas moderne Russland. Innovative Märkte. Chancen und Wachstum. Made in Germany - Ihre Eintrittskarte in die russischen Märkte.