Impressum | Kontakt | GerProm Русский
Kundenakquisition und Promotion für Ihre Produkte in Russland

Anfrage senden

Ihre Nachricht:
*Name:
Organisation:
*Email:


Lösungen
Recycling
Wärmeversorgung Identifikation von Personen und (Transport-)Gütern Energieeffizienz Grundstückserschließung Verschleißreduzierung bei Produktionsanlagen Wasserversorgung und -aufbereitung Isolierung Lager- und Transportsicherheit Oberflächenbearbeitung Entwicklung der Transportinfrastruktur Gebäudeökologie Recycling WEIMA Maschinenbau GmbH AVA- Huep GmbH u. Co. KG Adelmann Umwelt GmbH
Beckmann Technik & Service KG UNTHA Recyclingtechnik GmbH
Automatiserung Warenschutz Spionageabwehr Kommunikation Qualitätssicherung Produktentwicklung Unterbrechungsfreier Betrieb Energieversorgung Arbeitsschutz Ausstattung für Lernprozesse Krankenhausausstattung Zerstörungsfreie Prüfung

Recyclinganlage für Kühlgeräte und E-Schrott RPWW/ES

Recyclinganlage für Kühlgeräte und E-Schrott RPWW/ESDie Recyclinganlage für Kühlgeräte und E-Schrott von Adelmann Umwelt GmbH besteht aus einer Zerkleinerung, einer Separierung für PUR-Schaum, Eisen, Kunststoffe und Aluminium / Kupfer, einer Pelletierpresse und einer Abluftreinigungsanlage.

Vor der Zerkleinerung der Kühlschränke werden zunächst die losen Innenteile, wie Glas, Gitter usw. und - falls vorhanden - die Quecksilberschalter der Kühlschränke entnommen. Diesem Arbeitsgang schließt sich die Entsorgung des Öl-FCKW / Isobutan-Gemisches mit der Kältekreislauf-Absauganlage an. Nach Entfernen des Kompressors, erfolgt die automatische Weiterverarbeitung des Kühlschrankes in der ADELMANN-Recyclinganlage VA3S. Hier werden Kühlschränke automatisch in das Schneidwerk eines 2-Wellenvorzerkleinerers(AVZ) aufgegeben, wobei der Kühlschrank in ca. 50 mm große Streifen vor zerkleinert wird. Im direkt darunterliegenden ADELMANN-Nachzerkleinerer (ANZ) wird das Material dann in 20 bis 30 mm großen Teilchen nach zerkleinert.

Ebenso werden Haushaltgeräte (E-Schrott) nach der Grobdemontage dem Vorbrecher (AVZ) zugeführt. Nach dem Vorzerkleinerer wird der Stoffstrom ausgeschleußt und gesichtet. Hierbei werden Störstoffe, wie z.B. gehärtete Wellen, händisch entnommen.

Die Wertstoffe – Aluminium/Kupfer, Eisen, Plastik sowie PUR-Schaum - werden anschließend voll automatisch separiert:

  • Recyclinganlage für Kühlgeräte und E-Schrott RPWW/ESMittels einer Windsichtung werden die zerkleinerten PUR-Schaumstücke getrennt und in das 6m³-Puffersilo der Pelletierpresse gefördert und dort zu festen Pellets verdichtet.
  • В случае электротехнического лома поток материала выгружается отдельно в контейнер.
  • Bei E-Schrott wird der Fluff separat in einem Container ausgetragen.
  • Eisenteile werden durch Überbandmagneten und Neodymtrommel ausgeschieden.
  • Der Wirbelstromabscheider trennt das verbleibende NE-Material vom Kunststoff.

Das verkugelte Material aus der Hammermühle lässt sich in Aluminium und Kupfer trennen.

Das im Zerkleinerungsturm und Pelletierpresse freiwerdende FCKW/Pentan/Luft-Gemisch wird stark unterkühlt und ausgefroren. Anschließend wird das Kondensat in Recyclingflaschen abgefüllt.

Durchsatz: Pro Stunde können so maximal 60 Kühlgeräte oder 3t bzw. 5t –Elektro-Schrott mit einer Anlage recycelt werden.

Adelmann Umwelt GmbHMerkmale der ADELMANN-Recyclinganlage RPWW/ES: Die Visualisierung inkl. Datalogging dient zur kontinuierlichen Aufzeichnung und Überwachung der kompletten Anlage. Eine Kamera überwacht die Zuführung am Vorzerkleinerer. Per Modem ist zudem eine Ferndiagnose möglich.

Gebr. Heinemann kauft bei Aeroflot Duty Free Geschäfte

In Russsland verfügen die deutschen Investoren bereits über das Handelsnetz Travel Retail an den Flughäfen Pulkovo und Domodedovo. Nun weitet Ger. Heinemann seine Präsenz auf Sheremetyevo aus.

IPO der MD Medical Group

MD Medical Group – Verwaltungsunternehmen des Kliniknetzes „Mutter und Kind“ veröffentlicht Informationen über den Handel auf der Londoner Fondsbörse: Der Aktienpreis liegt bei 12 $.

Top-Manager-Importe legalisiert

Aufgrund des WHO-Beitritts ist russische Regierung dazu gezwungen, den Zugang zum Arbeitsmarkt für ausländische Bürger zu lockern. Ausländische Firmen dürfen nun bis zu fünf Manager importieren.


Veranstaltungen

7. IHK Außenwirtschaftstag NRW 2012

Der „7. IHK-Außenwirtschaftstag NRW“ am 13. September 2012 in Dortmund richtet sich insbesondere an klein- und mittelständische Unternehmen, die im internationalen Geschäft tätig sein wollen. In den Workshops werden die Länder- und Regionen-Schwerpunkte wie die BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China), Arabischer Golf und Nordamerika behandelt.

Konferenz „Underground City 2012“ in St. Petersburg

Vom 27. bis zum 29. Juni 2012 in St. Petersburg findet die Konferenz „Underground City 2012“ statt. Das wichtigste Ziel des Treffens ist es, sich mit den Erfahrungen der Entwicklung des unterirdischen Raumes der Metropolen vertraut zu machen und potenzielle Investoren zur Schaffung einer großstädtischen unterirdischen Infrastruktur zu gewinnen.

Russland für Mittelständler und Familienunternehmer

Kongress 12. Juni 2012 im Steigenberger Hotel HamburgDas moderne Russland. Innovative Märkte. Chancen und Wachstum. Made in Germany - Ihre Eintrittskarte in die russischen Märkte.